Beiträge zum Thema “Zen

28.05.2017

Orte

Schöner schweigen in #dresden - #zen #sesshin in Hoheneichen

A post shared by Mario Keipert (@mariokeipert) on

Hoheneichen

blau die berge am horizont
weit jenseits des flusses.
die kirschen hängen an den bäumen,
die eichhörnchen fressen aus der hand.

grün, leuchtend und spiegelnd
sich in jedem blick,
frisch und jung über dem laub
aus vergangenen zeiten.

unhörbar ist der klang, der den raum füllt
und dich aufhebt, umfängt.

stille.

epiphanie der vögel, oder:
die orte, die erwachsen sind aus einer ahnung des jenseits,
diesseitiger sind sie als die kathedralen des diesseits,
die doch nur transitorte sind
hin zu einem imaginärem jenseits,

nach dem dich dürstet alle zeit.

05.10.2016

Formbewusstsein

Würdest du andere behandeln wie dich selbst? Nur eine von vielen inspirierenden Fragen, die das neue Buch von Frank Berzbach stellt. weiterlesen

02.05.2014

Etwas läuft schief

Das Schiefe, der Umstand, dass die Welt nicht ordentlich eingerichtet ist, ist natürlich nicht tragbar: Der Mensch, mit dem Hang zum Möglichen, ist auf der Welt, um sie sich zurechtzuzimmern. weiterlesen

17.11.2013

Glück ist eine Idee

Ein längerer Brief über Zen. weiterlesen

27.08.2013

Ich-Maschine

Die Welt ist, wie sie ist. Da kann ich mich noch so sehr belügen. weiterlesen

05.08.2013

Platzangst

Plötzlich ist Platzangst bei mir. Ich habe keine Ahnung, wo ich hin will. Alles was ich weiß ist nur: dass ich weg will. weiterlesen

21.06.2013

Einheitsbild

Lass deine Meinung zuhause und die Welt geschehen. weiterlesen

26.05.2013

Leben ohne Theorie

“Jede Erscheinung erschien von vornherein als ein Begriff.” (Peter Handke) weiterlesen

03.05.2013

Zen, Business, Liebe

“Our list of disappointments with others sometimes doesn’t hold a candle to the list we create for ourselves.” (Marc Lesser) weiterlesen

14.01.2013

Die kostbarste Freiheit

Im Alltag, in der Beziehung, im Verkehr: zunächst kommt das Ich, dann kommt der Rest. weiterlesen