Pauluskirche, Zwickau Marienthal

Zwanzig Jahre, ein Wimpernschlag:
Da standen wir auf der Bühne, sangen, spielten und glaubten
daran, dass wir etwas Großes vollbrachten.

Zwanzig Jahre, ein Wimpernschlag:
Heute steht dein Kind auf der Bühne und singt, spielt, tanzt.
Etwas Großes entsteht, beinah
hattest du es vergessen.

Nehmen wir einander an die Hand und in den Arm,
nehmen wir uns beim Wort und wirklich wahr
und verlieren wir uns nicht aus dem Blick,

entsteht, wozu wir fähig sind: in Gemeinschaft, in Zuwendung, in Liebe.

Einen Wimpernschlag später nur,
die Tränen kann ich nicht unterdrücken,
fängt mit deinem Kind auch deine Geschichte
von Neuem an.


15.10.2017