11.12.2018

Die Mitternachtstür

Ein Umzug, viel Trauer, und dazwischen ein größer werdender Hoffnungsschimmer. Der erste Kinderroman von Dave Eggers gräbt sich auf grandiose Weise einen Weg aus den Konventionen des Genres. Die erweisen sich am Ende aber leider als stärker. Dennoch: Unterhaltsame und hochspannende Lektüre für Kinder und Erwachsene ab 10.

weiterlesen

25.11.2018

Die Überwindung der Schwerkraft

Der Versuch, hinter unzähligen getrunkenen Bieren, zwischen den dunklen Ecken der Geschichte den eigenen Bruder zu finden und vielleicht endlich loslassen zu können. Doch lässt sich die Schwerkraft erfolgreich überwinden?

weiterlesen

15.11.2018

Simenon lesen (2): Striptease

"Nicht einer der stärksten romans durs, aber gut..." Der 1958 veröffentlichte Roman "Striptease", nun im Rahmen der Simenon-Neuedition in neuer Übersetzung erschienen, führt das Faszinierende des Simenon'schen Schreibens in nuce vor Augen.

weiterlesen

09.11.2018

Heilige Wut

"Meine Revolution beginnt damit, dass ich mich unterordne," schreibt Thomas Quartier: "Radikal Mönch zu sein, heißt in erster Linie, demütig zu leben." Kein Wegweiser ins Kloster, sondern Aufzeichnungen, die Fragen stellen an die Mitte unseres Lebens und unserer Gesellschaft.

weiterlesen

16.10.2018

If Beale Street Could Talk

Ein Farbiger sitzt in einer Gefängniszelle, angeklagt einer Vergewaltigung. Der Mann ist unschuldig, sein einziges Verbrechen ist seine Hautfarbe. Von hier aus nehmen die Geschichten ihren Lauf, die in zwei Romanen erzählt werden, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Doch "If Beale Street Could Talk", der 1974 erschienene Roman von James Baldwin, und "Mercy Seat" der 1979 geborenen Autorin Elizabeth H. Winthrop haben nicht nur oberflächlich betrachtet einiges gemeinsam.

weiterlesen

04.10.2018

Simenon lesen (1): Maigret's Pfeife

Der nächste Maigret liegt schon bereit: Mit "Maigret's Pfeife" eröffnet der Kampa Verlag seine Neuedition der Werke von Georges Simenon. Eine kurze Erzählung, die Lust macht auf die knapp 200 Romane, die ab diesem Herbst die Sucht jedes Simenon-Junkies von neuem entfachen werden. Eine Beichte.

weiterlesen

18.08.2018

Endland

Stellen wir uns doch einmal diese Utopie vor: Tausende von Schülern lesen in der Schule "Endland". Dann kommen sie nach Hause und fangen an, mit ihren Eltern zu diskutieren: Warum wählt ihr diese Partei?

weiterlesen

06.08.2018

Einmal einfach

"Ins Reine", "Umstellung der Zeit" und nun "Einmal einfach" – Michael Krüger, 1943 geboren, erkundet in seinen in verlässlicher Regelmäßigkeit erscheinenden Lyrik-Bänden den Abschied und die eigenen Erinnerungen, vor allem aber das nach wie vor nicht zu fassende Geheimnis, das jenseits der Aufgeregtheiten der modernen Welt vor unseren Augen liegt. Ein in seiner Leichtigkeit und Tiefe gleichermaßen beeindruckendes "Alterswerk".

weiterlesen

27.07.2018

Die Ordnung des Himmels

Eine der aus meiner Sicht wichtigen Aspekte religiöser Praxis ist die Rückbindung des eigenen Seins an eine Tradition, die Stiftung eines Zusammenhangs der vielen Geschichten Einzelner in einer sich langsam gewachsenen und wachsenden Geschichte. Dabei bewegt man sich in der Regel allerdings im Horizont der jeweiligen Gemeinschaft oder – in vielen Formen der Spiritualität heutzutage – gar nahezu geschichtsvergessen im Selbstbedienungsladen der beliebig kombinierbaren Glaubenansgebote, Motto: Gut ist, was mir (gerade) passt. Ein Blick über den eigenen Tellerrand mag da für Verwunderung und Erhellung sorgen.

weiterlesen

27.06.2018

Zehn Gründe, warum du deine Social Media Accounts sofort löschen musst

Ich habe dieser Tage meinen schon länger stillgelegten Facebook-Account endgültig gelöscht. Und ich habe dies auf meinen verbleibenden Social Media Kanälen Instagram und Twitter verkündet. An diesem zugegebenermaßen etwas schizophrenen Verhalten zeigt sich, in welchem Maß Jaron Laniers "Zehn Gründe, warum du deine Social Media Accounts sofort löschen musst" überzeugen – und wo sie, Überzeugungskraft hin oder her, an eine Grenze kommen.

weiterlesen